> Zurück

GP Luzern in Pfaffnau

Marcel Nünlist 13.05.2017

Nicht der Tag unserer Bergfahrer - Schadensbegrenzung!

Das Rennen wurde auf einem Rundkurs à 5.8 km, der 17 mal zu absolvieren war, ausgetragen. Dies zum Glu?ck wieder einmal bei Sonnenschein und ohne Regen. Doch das Gemeine war, die Strecke hatte zwei happige Steigungen die wieder alles von den rund 100 Rennfahrer (Amateure, Master und Junioren) abverlangte. Auch unseren 5 Fahrern taten die Beine weh und mussten leiden. Niklas fuhr das Rennen wegen einer Erkältung nicht zu Ende, nur Jan und Alex vermochten sich im Feld zu behaupten und klassierten sich am Schluss auf Rang 13 Alex Vogel und auf Rang 14 Jan Nadlinger mit rund 2 Minuten Ru?ckstand auf den Sieger. Carry Ivekovic verlor etwas mehr Zeit und wurde 40er, Cla-Riet Derungs fuhr auf Platz 60.
Morena Graf startete am Abend und verpasste das Podest nur knapp und musste sich mit dem undankbaren 4. Rang zufrieden geben.

 

 9. Nationales Einzelzeitfahren Thuner-Westamt 14. Mai 2017

Alex zeigte seine Rollerqualitäten – wieder ein Podestplatz

Bereits am Sonntag war ein Teil vom Team, d.h. Alex und Morena mit den Betreuern Willy und Thomas wieder im Einsatz. Diesmal ging es nach Thun, wo es eine 15.1 km lange Strecke im Einzelzeitfahren, so rasch wie möglich zu befahren galt. Die Vorbereitung vor dem Start ist enorm wichtig, der Körper muss auf der Rolle auf Betriebstemperatur gebracht werden. Nur so kann kann die Leistung kurz nach dem Start voll abgerufen werden.

Alex konnte seine Power und die Rollerqualitäten voll unter Beweis stellen und bewältigte die Strecke mit einem Stundemittel von 45.2 km/h. Dies reichte zum sehr guten 3. Rang, die nur ein halbe Sekunde (einmal zu lang auf der Bremse!), hinter dem Zweiten.


Auch Morena, die noch nicht so viel Erfahurung in dieser Disziplin hat, musste die gleiche Distanz absolvieren und beendete das Rennen auf dem 11. Rang.