> Zurück

Finn Treudler und Cyrill Kunz gewinnen Ostschweizermeisterschaft

Brigitte Kunz 15.04.2014

An den Ostschweizermeisterschaften gewann Cyrill Kunz vom RMV Elgg in der Kategorie U19 den Meistertitel. Bei den Schülern setzte sich Finn Treudler vom Biketeam Aadorf am Strassenrennen der Kategorie U13 souverän an die Spitze.

 

RADSPORT – An den Ostschweizermeisterschaften beteiligten sich Radrennfahrer der Kantone Zürich, Thurgau, Schaffhausen, St. Gallen, Appenzell, Glarus, Graubünden und dem Fürstentum Liechtenstein. In Stäfa wurde innert kurzer Zeit eine selektive Strecke gefunden und die Meisterschaft auf die Beine gestellt.

 

Zwei Podestplätze bei den Schülern

Morgens starteten die Fahrer der Kategorie U17 über eine Distanz von knapp 54 Kilometern. Jan Nadlinger, Alex Vogel, David Muri und Jason Nünlist, alle Biketeam Aadorf, klassierten sich auf den Rängen 5, 7, 12 und 16. Die Frauen mussten die gleiche Distanz zurücklegen. Sara Steiner vom RMV Elgg belegte den siebten Gesamtrang und als eine der jüngsten Fahrerinnen den zweiten Rang bei den Frauen B. Der elfjährige Finn Treudler vom Biketam Aadorf gewann das Rennen der Schüler U13 über 15 Kilometer mit einem Vorsprung von über zwei Minuten. Im gleichen Rennen belegten Damian Egli und Laurin Meier aus der Radsportschule Elgg-Aadorf die Ränge 4 und 6. Die Fahrer der Kategorie U15 mussten 23 Kilometer zurücklegen. Manuel Hofer, Radsportschule Elgg-Aadorf, klassierte sich zeitgleich mit dem Sieger auf dem dritten Schlussrang. Marcel Nünlist, Biketeam Aadorf, belegte in der Kategorie Hobby-Fahrer den 8. Rang.

 

Doppelsieg bei den U19-Fahrern

Grosser Erfolg für die beiden Fahrer Cyrill Kunz, RMV Elgg, und Lukas Steiner, Raiffeisen Bikeshop Studer Raceteam, aus dem Regionalkader Ostschweiz. Sie mussten das Rennen über knapp 85 Kilometer mit den Elite-Fahrern bestreiten. Cyrill Kunz konnte sich schon bald mit einer achtköpfigen Spitzengruppe absetzen. Im Schlusssprint belegte er den zweiten Rang, was den Sieg in der Kategorie U19 bedeutete. Im Verfolgerfeld war es Lukas Steiner, der auf den zweiten Rang sprintete. Damian Lüscher, Matthias Studer und Cla Riet Derungs, alle Raiffeisen Bikeshop Studer Raceteam, komplettierten die tolle Leistung der Einheimischen auf den Rängen 4, 6 und 8. Im Rennen der Kategorie U23 stürzte Lukas Rutishauser in der letzten Runde, konnte das Rennen jedoch noch beenden. Er belegte den vierten Schlussrang, während seine Teamkollegen Andreas und Stephan Nef die Ränge fünf und sechs belegten, alle vom Raiffeisen Bikeshop Studer Raceteam.