> Zurück

Thurathlon 2013

Berni Bühler 01.05.2013

Bisschen müde aber voller Freude am schönen Wetter, startete ich zum Schwimmen. Aufgrund der Themperatur wurde diese auf 500m verkürzt. In der Spitzengruppe kahm ich aus dem Wasser um ca. als 3. Auf die Skates zu gehen. Da Fuhr ich locker los bis eine starke gruppe kahm, da hängte ich mich ran. Aber meistens voll am Limit, musste ich ein paar km vor dem Wechsel abreissen lassen. Auf dem Rad spürte ich dann die schweren Beine und musste mich zuerst erholen. Danach ging es dann gut und ich hatte auch eine kleine gute Gruppe und musste nie in den Wind. Auf dem Bike musste ich alles alleine fahren und konnte einen guten Rytmus hallten. Danach der Schlusslauf wo ich mit einem taktischen zwischen Sprint noch einen überholen konnte. Mit dem 8. Schlussrang bin ich nicht zufrieden und muss dringend mit den inline rollen was machen. Jetzt heisst es gut von den über 5h Wettkampf zu erholen um am nächsten Weekend wieder fit zu sein.

 

Sportliche Grüsse Berni