> Zurück

Gute Leistungen an der Schweizermeisterschaften

Brigitte Kunz 30.06.2019

An den Rad-Schweizermeisterschaften in Fischingen belegte Caroline Baur den ausgezeichneten vierten Rang und Carry Ivekovich zeigte an seinem Heimrennen ebenfalls eine tolle Leistung.

Elgg –Mit Caroline Baur, Carry Ivekovich und Matthias Reutimann waren drei Mitglieder vom RMV Elgg am Start sowie Morena Graf und Alex Vogel vom Biketeam Aadorf.

Sieg im Sprint

Bei bereits heissem Sommerwetter starteten die Damen Elite früh morgens ins Rennen um die Schweizermeisterin über gut 81 Kilometer. Eine Dreierspitzengruppe setzte sich ab und wurde bis ins Ziel nicht mehr eingeholt. Caroline Baur befand sich in der Verfolgergruppe. Im Sprint um Rang vier setzte sie sich durch und liess sämtliche Konkurrentinnen hinter sich. Nach ihrer Hüftverletzung bestritt Caroline Baur erst das zweite Rennen. «Das Rennen wurde passiv gefahren. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden. Trotzdem freue ich mich wieder auf die Rennen in Amerika, wo deutlich aggressiver gefahren wird.»

Viele Fans beim Heimrennen

Das Heimrennen von Carry Ivekovich, Dussnang, lockte viele Bekannte, Freunde und Familie an den Strassenrand. Bei brütender Hitze trugen die Rennfahrer der Kategorie Elite/Profi das Rennen um den Schweizermeister über 162 Kilometer aus. Carry Ivekovich: «Von Beginn weg wurde das Rennen sehr schnell gefahren, was ich als jüngster Jahrgang und Neuling in der höchsten Kategorie sehr schnell zu spüren bekam. Ich konnte den besten Profis nicht mehr folgen und befand mich in der Verfolgergruppe. Die vielen Hopp-Rufe am Strassenrand motivierten mich und ich bin mit meinem Resultat sehr zufrieden.» In der Gesamtwertung belegte Carry Ivekovich den 27. Rang und in der Kategorie Elite National klassierte er sich auf dem ausgezeichneten siebten Rang. Alex Vogel, Biketeam Aadorf, musste das Rennen frühzeitig beenden.

Über dem Limit

Matthias Reutimann bestritt als einziger Fahrer vom RMV Elgg die Schweizermeisterschaften im Zeitfahren über knapp 50 Kilometer in Weinfelden. Er hatte mit der extremen Hitze zu kämpfen und musste sich mit dem für ihn nicht zufriedenstellenden 16. Rang begnügen.Drei Tage später, wieder bei brütender Hitze, bestritt Matthias Reutimann ebenfalls die Schweizermeisterschaft im Strassenrennen. «Ich fühlte mich vom Start weg gut und war immer in der ersten Gruppe. Nach Rennhälfte musste ich im Aufstieg zum Sitzberg richtig an mein Limit gehen und davon erholte ich mich nicht mehr. Ich musste das Rennen frühzeitig verlassen.»Matthias Reutimann fährt nach ein paar rennfreien Tagen mit seinem Team ins Trainingslager und danach wird er an einem Etappenrennen in Portugal teilnehmen. Morena Graf, Biketeam Aadorf, startete ebenfalls an den Schweizermeisterschaften im Zeitfahren über 14 Kilometer. Die schon lange mit gesundheitlichen Problemen kämpfende Tuttwilerin belegte den 13. Rang.

Brigitte Kunz-Kägi

 

Bildlegende:

Carry Ivekovich (rechts), RMV Elgg, belegte an seinem Heimrennen den siebten Rang. Bild: willy-sportfotos.ch