, Erich Reichen

Ausfahrt der Hobby-Rennradgruppe vom 22. April 2006

Auf den Samstag, 22. April 2006, war die 2. Ausfahrt der Hobby-Rennradgruppe vom Biketeam Aadorf geplant. Fast machte das Wetter den Fahrern wieder einmal einen Strich durch die Rechnung. Deshalb wurde der Start von 08.30 Uhr auf 09.00 Uhr verschoben. Bei noch etwas nassen Strassen wagten sich immerhin 8 'Begeisterte' die ca. 66 km lange Strecke in Angriff zu nehmen. Nach den ersten Metern merkten die Fahrer bereits, dass Windschatten-Fahren nicht nur angenehme Seiten aufweist. Der eine oder andere sah im Gesicht schon bald aus wie ein Querfahrer.Trotzdem, die Stimmung war sehr gut unter den Beteiligten - auch unter den drei Mitfahrenden, die das erste Mal mit der Hobbygruppe unterwegs waren.
Die Fahrt ging über Elgg in Richtung Winterthur bis zum Storchenrank. Dort wartete bereits die erste kleine Hürde auf uns - hinauf nach Zünikon-Gründlikon. Gleich darauf folgte die Abfahrt nach Bertschikon-Attikon-Sulz. Weiter ging es über Dinhard-Welsikon-Dägerlen-Henggart nach Flaach. Das Wetter hatte inzwischen aufgetan und es herrschten absolut ideale Bedingungen. In Flaach wartete die zweite, kurze aber ruppige Steigung hinauf nach Berg am Irchel. Der eine oder andere war froh, dass in Berg rechts abgebogen wurde und es etwas weniger steil Richtung Irchel-Teufen-Freienstein weiterging. In Neftenbach wurde eine verdiente Pause eingelegt, um sich im Restaurant mit Getränken zu stärken. Die Stimmung war hervorragend, sodass die doch schon etwas müden Beine vergessen wurden und man gut gelaunt die letzten 20 km in Angriff nahm.
Die letzte Prüfung kam mit dem Aufsteig von Bertschikon nach Gründlikon. Aber auch diese Herausforderung wurde von allen mit Bravour gemeistert. Der Rest über Schneit, Hagenbuch nach Aadorf war dann nur noch das Dessert. Apropos Dessert - im Restaurant Heidelberg in Aadorf wurde die Ausfahrt beendet und noch einmal etwas getrunken. Einer hatte sogar noch Lust auf einen Coupe - natürlich auf die Linie schauend 'nur' ein Coupe Maison mit Früchten. Nochmals ein Kompliment an die drei Erstfahrer - ihr habt euch super gehalten. Es hat riesigen Spass gemacht.

Beste Grüsse

Erich Reichen