, Chiara Mettier

EKS-Cup Ramsen

Am Samstag, dem 19.09.2020, bin ich mein drittes EKS-Cup Rennen gefahren, dieses Mal in Ramsen. Am Start war ich sehr nervös, obwohl ich wusste, dass die Strecke genau auf mein Können zutraf. Nachdem der Speaker «Los!» rief, starteten meine drei Konkurrentinnen und ich zusammen mit drei anderen Kategorien zu diesem Rennen. Zum Glück konnte ich mir schon am Anfang eine gute Position ergattern. Die Strecke führte zuerst dem Waldrand entlang nach oben zu einem Trail. Ab dort ging es im Wald immer wieder rauf und runter, bis man wieder ins Zielgelände kam. Insgesamt musste ich viermal diese 3.6 km lange Strecke fahren. Schon nach der ersten Runde merkte ich, dass ich in Führung war, aber gab weiterhin alles. Das konnte ich bis zu der letzten Runde so durchziehen. Aber plötzlich sah ich ein gleichalteriges Mädchen vor mir. Zur Sicherheit, weil ich nicht genau wusste, ob sie führte oder ob ich sie überrundete, überholte ich sie. Als ich durchs Ziel fuhr, war ich sehr erleichtert, denn ich hörte, wie der Speaker rief, dass ich gewonnen hatte! Natürlich habe ich den Sieg auch meinem Trainer Matthias zu verdanken, der mit mir die Stecke abgefahren und vor dem Start mit mir ein paar Sprints zum einwärmen gemacht hatte. Weil das Rennen in Ramsen das letzte des EKS-Cups war, gab es auch noch eine Gesamtrangliste. Dort wurde ich Zweite.